Allgemeine Informationen

Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland durch Brände.

Die Ursache für etwa 200.000 Brände im Jahr ist nicht immer nur Fahrlässigkeit, sondern oftmals auch technische Defekte, die ohne vorsorgende Maßnahmen wie Rauchwarnmelder zur Katastrophe führen.

Die Mehrheit der Brandopfer wird von einem entstehenden Brand in den Nachtstunden überrascht. Der Brandgeruch wird im Schlaf häufig zu spät wahrgenommen.

Es wird nicht frühzeitig bemerkt, dass sich der äußerst giftige Rauch innerhalb von wenigen Minuten ausbreitet.

Mit dem Einbau von Rauchwarnmeldern und der vorgeschriebenen jährlichen Überprüfung der Geräte können Leben gerettet werden. Ein Rauchmelder gibt bei Brandrauch akustischen Alarm.

Lebenswichtige Minuten zum Verlassen des brennenden Gebäudes schaffen mit einer rechtzeitigen Alarmierung mehr Sicherheit. Setzen Sie hochwertige Rauchwarnmelder ein, die sicher alarmieren und mit einer 10 Jahres-Langzeitbatterie ausgestattet sind.

Geräte mit jährlich zu wechselnden Batterien sind langfristig eine teure und möglicherweise nicht sichere Investition, da sehr oft Fehlalarme zu verzeichnen sind.

Delta-t Messdienst Ralf Paulmann setzt Rauchmelder, Fabrikat Ei electronics ein, die den hohen sicherheitstechnischen Anforderungen gemäß DIN EN 14604 und DIN EN 14676 entsprechen.

In vielen Ländern werden die Rauchmelder von Ei Electronics seit längerer Zeit erfolgreich als Spitzenprodukt eingesetzt. Die Geräte arbeiten nach dem optischen Streulichtprinzip. Dadurch werden Fehlalarmierungen vermieden und nur im Ernstfall wird ein Alarm ausgelöst.

Selbstverständlich sind die Geräte von der unabhängigen und akkreditierten Prüf- und Zertifizierungsstelle für Brandschutz und Einbruchsdiebstahl (VdS, Zulassung G211009) geprüft.

Die Rauchwarnmelder verfügen über eine 10-Jahres Lithium-Spezialbatterie, die die einwandfreie Funktion gewährleistet. Der Geruchssinn ist im Schlaf nicht aktiv. Aus diesem Grund sind laut DIN 14676 insbesondere Schlaf- und Kinderzimmer, Wohnungsflure, die als Fluchtweg dienen, zu überwachen.

Das bedeutet, dass als Mindestschutz ca. 2 bis 4 Rauchmelder je Wohnung eingesetzt werden müssen. Die Lebensretter werden so an der Decke montiert, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und entsprechend alamiert wird.